Make your own free website on Tripod.com


Hominide Entwicklungsgeschichte

I. Soziale und technologische Evolution
(laien- und lückenhaft)
1. Ausgangslage
(Kenntnisse und Fähigkeiten des Primaten)
Sozialer Zusammenhalt (effektive Abarbeitung der Aufgaben, bessere Verteidigung der Reviere)
Kommunikation durch unartikulierte Laute und in gestikulärer Art und Weise
Verwenden von Hilfsmitteln (Steine, hohle Halme etc.)
Vegetarische Ernährung
Kletterfähigkeit
Krankheiten nicht behandelbar
2. Weiterentwicklungen
(grob chronologisch; Zeitpunkte und Zeiträume werden noch ergänzt)
Kursiv: bedeutsam
-> dem folgt / dadurch
Aufrechter Gang (Verbesserung der Agilität [Jagd, Kampf] und Visualisierung [erweiterter Horizont, ohne auf Bäume klettern zu müssen)
Verdrängung des Lebensraumes durch mehrere Eiszeiten -> Wanderung u. Erschließeung neuer geografischer Lebensräume
Fleischliche Ernährung (Tiere zu Wasser, in der Luft und zu Lande; a) Nahrungsvielfalt -> neue Eiweiße, Enzyme sowie b) Teilersparnis aufwendiger Jagden oder zeitintensiven Sammels von Früchten u. Pflanzen) -> neue Futterfeinde (wilde Tiere, fremde humanoide Populationen)
Fortbewegung I \ Schwimmfähigkeit (Gewässerüberwindung -> Ersparnis von Umwegen in der Wanderschaft -> rascheres Fortkommen, Erweiterung der Fluchtoptionen)
Feuer I \ Feuerentzündung und -kontrolle (Umgebungswärme, Abschreckung wilder Tiere, Fleischveredlelung, Backwaren, Erzverarbeitung)
Religion I \ Entstehung
Kommunikation I \ artikulierte Verbalität
Heilwesen I \ Befassung mit dem Körper (Behandlung von Infektionen, Blutstillung, Chirurgie, Zahnentfernung und Schmerzlinderung) -> Dezimierung der Mortalität, Erhöhung des Lebensalters -> mehr Menschen können Kenntnisse, Wissen und Fähigkeiten länger anwenden und die Fortentwicklung
weitergeben
Fortbewegung II \ Nutzung von Tieren als Fortbewegungsmittel -> Überwindung größerer Distanzen
Pflanzen- und Viehzucht -> Ersparnis längerer Wege bis zum natürlichen Wuchsgebiet [Zeitersparnis, Gefahrminimierung], Mehrung der gewünschten Art an einem Ort  [Förderung der Seßhaftigkeit]
Spezialisierung I -> Arbeitsteilung -> die einzelnen Disziplinen können weiterentwickelt werden, weil nicht jeder von Allem mehr Ahnung haben muß und so sein Zeitfenster für die Spezialisierung größer wird)
Werkzeugherstellung (Erhöhung der Jagdeffektivität, Kriegserfolge, Bauwerke, Geräte)
Lebensmittelkonservierung (Kochen, Braten, salzen, kühlen) --> Zeitgewinn zum Denken, Erfinden, Probieren!
Ausbildung des Gehirns (Synapsenmehrung und Vergrößerung des Gehirns) durch Genuß rohen Fleisches?
Kunst (Musik [zunächst Instrumente, dann Gesang], Malerei, Theater, Tanz) -> Mehrung der Kreativität
Seßhaftigkeit --> Dauerhafte Siedlungen --> Hoheitsgebiete (dadurch weniger Wanderaktivität -> weniger Gefahraussetzung -> weniger Verluste)
Nutzung von Bodenschätzen (Erzabbau und -Nutzung -> Jagd- u. Kriegswaffen, Erleichterung der Bearbeitung von erlegten Tieren)
Ausfeilen der technischen Fähigkeiten (Jagd-, Kriegswaffen, Alltag [Zerlegung von Jagdbeute und Pflanzenbestandteilen, Kleidungsherstellung und -Reparatur, Häuserbau]
Militärwesen wird ausgebildet (Bildung stehender Heere sowie Berufssoldaten -> effiziente Kriegsführung ->
Großkriege)
Erschaffen von Bauwerken
Kommunikation II \ Schrift (bis ins Hochmittelalter Privilleg Weniger)
Schriftträger (Schiefer, Ton, Papyrus-Papier)
Boten- und Postwesen
Mechanik (Heron von Alexandria gen. Mechanicus)
Tauschwirtschaft wird von der Geldwirtschaft abgelöst
Geografische Entdeckungen (z.B. Vinland -> Proklamierung neuer Gebiete
Religion II \ Missionierungen, Verfolgungen, Kriege und Herrschaften aufgrund von Religionen
Interkontinentaler Handel (Weihrauch, Seide, Gewürze etc.)
Handelsbünde (z.B. Hanse)
Astronomie (-> u.a. sicherere Navigation auf See) -> Uhrzeit und Kalenderwesen
Optik
Seuchen
Rechtswesen
Literatur (Mitteleuropa: Walther von der Vogelweide)
Philosophie
Karthographie
Entstehen großer Metropolen (Antike)
Weltumspannende Herrschaft (Karl V., Römisches Reich)
Ausnutzung von Menschen (Sklaverei, Leibeigenschaft)
Ausnutzung geografischer Gebiete (Kolonien)
Gründung von Universitäten (in Mitteleuropa zunächst in Klöstern)
Boots-/Schiffsbau --> Nutzung des Wasser als Transportweg
Bildung der Massen I \ Schulwesen
Großepedemien -> Entwicklung der Serologie und Virologie
Elektrizität I \ Licht und Maschinenantrieb
Fotografie, Film
Tonkonservierung
Elektrotechnik (Telegrafie, Fernsprecher, Fernsehen)
Dampfmaschine
a) Industrialisierung (mit dem Aspekt der Einbindung von Menschen in maschinelle Prozesse - Automation)!!!
b) Fortbewegung III \ Schiffe und Eisenbahnen - Höhepunkt 1930er Jahre USA)
Fortbewegung IV \ KFZ (Antrieb durch Verbrennung fossiler Brennstoffe)
Bildung der Massen II \ Zugang großer Teile der Gesellschaft zu universitärer Bildung
-> Mehr an Spezialisten(Praktiker/ Theoretiker)
Entwicklung von Weltsprachen (Engl., Französisch, Spanisch)
Umweltverschmutzung
Luftfahrt
Nuklearenergie (zivil/militärisch)
Informationstechnologie -> Prozesse werden beschleunigt oder erst möglich (Mondlandung), Internet ersetzt Druckwerke, Fördert den globalen Informationsaustauch und ermöglicht globale Kommunikation, fast jeder Bürger einer Industriegesellschaft befaßt sich mit Rechnern)
Erschließung des Weltalls (erstmals betritt der Mensch einen anderen Planeten)
Globalisierung der Wirtschaft
Elektrotechnik \ Mobilfunk
Gentechnik
II. Verweise
1. Internet
2. Literatur
- wer kann ergänzen/berichtigen?
 
Ewige Visitenkarte der Menschheit
plakette.pioneer
Näheres: Anklicken (Engl.)

Adresse: http://mattseb.tripod.com/entwicklungsgeschichte/

2005-11-24
1994...2005 Matthias Sebulke
Ds. Geschichte \ Anthropologie \ Menschheit