Make your own free website on Tripod.com

Meine Auswanderung

Home
Vorbereitungen
Durchführung
Leben in der neuen Heimat
I. Vorbemerkungen
Im Dezember 2002 fuhr ich für einige Wochen erstmalig nach Thailand, u.a. in das Dorf meiner Verlobten. Als wir dann zurückkamen und heirateten, reifte in mir die Absicht, dorthin ab dem Frühherbst meines Lebens auszuwandern. Das hatte aber vor allem den Grund, daß ich mich früh aus dem Arbeitsleben verabschieden kann und es dort meine finanziellen Verhältnisse zulassen. Nicht ganz außer Acht zu lassen ist natürlich das warme Klima und die Nähe zu den Traumstränden. Natürlich hatte sie sofort Gefallen an der Idee gefunden - wer bleibt schon freiwillig im kalten Deutschland, sofern er nicht arbeiten muß... Zugegeben: der Gedanke, 9.000 km von der Heimat entfernt zu leben ist schon etwas ungewöhnlich.
II. Überlegungen
1. Gründe
a. Die Möglichkeit, früher als üblich sorgen- und arbeitsfrei zu leben (wobei ich nicht arbeitsscheu bin - Warum sollte ich bis 65 arbeiten, wenn ich es bei fast gleichem Lebensstandard auch anders haben kann)
b. Warmes sonniges und fast regenfreies Klima
2. Geografische Lage
a. Land? stand fest: Thailand
b. Region (Meeresnähe, Landesinnere, Berge, Stadt)? Da die Domizile am Meer inzwischen fast unbezahlbar sind und die Berge zu kalt sind, haben wir uns für ihre Heimat Nordosten entschieden, wo uns zudem noch sehr geringe Lebenshaltungskosten erwarten.
3. Zeitpunkt
hauptsächlich abhängig vom Erreichen einer ausr. Kapitaldecke
4. Finanzierung
Laufende Zahlungseingänge (Ruhestandsgeld, Berufsunfähigkeitsrente, Unterhalt) resp. Vermögen (Lebensversicherung, Sparpläne)
Für mich ergab es die numerische Lösung von 45 J. (Näherungswert) - Die Bedarfsermittlung ergab einen Betrag von ca. 500 EUR monatl. für ein nicht bescheidenes Leben (im Vergleich zur Bevölkerung mind. fünffach). Das Gute dabei ist, daß kein Arbeitseinkommen notwendig ist. Bis zum Erreichen des Rentenalters lebe ich von den Ersparnissen.
5. Unterkunft (Hausbau, Miete, Einzug bei ihren Eltern)?
Die Wahl fiel angesichts der niedrigen Baukosten nicht schwer:
20.000 EUR für ein 120qm-Haus aus Stein ist praktisch geschenkt... Den Grund (ca. 3.000 qm - teilgerodet) hat sie von ihrer Mutter geschenkt bekommen. Der Wert bewegt sich wohl auch in dieser Größenordnung.
6. Szenarien und Rückzugsplanung
a. Änderung rechtlicher Rahmenbedingungen (z.B. Aufenthaltrecht, Steuer)
b. Mein Typ wird in der alten Heimat verlangt, z.B. Verwandte werden über Jahre hinweg pflegebedürftig
c. Trennung/Scheidung: Kann ich allein dort bleiben (wo und wie)?
d. Ich werde dauerhaft krank und meine Krankheit ist in der Wahlheimat nur schwerlich heilbar
 
 

III. Verweise
1. Allgemein
a. Literatur
"Übersiedeln nach Thailand" auf Deutsch - Rechte und Möglichkeiten von Ausländern/ausländischen Ehepartnern von Thailänderinnen: Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis · Immobilienerwerb · Firmengründung · Alltag in Thailand. 118 S., DIN A5, ISBN 3-87121-037-4, EUR 28,-

b. Internet

a) Geschichte
b) Beweggründe
c) Beratungsstellen
d) Spezielle Länder/Regionen
Spanien
e) Erfahrungsaustausch = Foren
 
 

zurück

III. Thailandspezifisch
1.) Allgemeines
2.) Foren

2005-09-08
Ds. Emigration
\ Ergebnisse, Entwicklung, Auswirkungen,
Handlungsperspektiven, Folgeabschätzungen sowie
ergebnisorientierte Perma-Projektierung